: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Misery Index - Discordia - 746 Hits
disc Band: Misery Index
Album: Discordia
Genre: Death Metal
Rls. Datum: 16.05.2006
Label: Relapse Records
Laufzeit:
Wertung: 8.5 / 10.0
 
Auch wenn sich mein persönlicher Musikgeschmack in den letzten Jahren vom reinen Deathmetalfan zum Allrounder gewandelt hat, gibt es immer wieder Scheiben aus dem Genre, die mich einfach wegblas(t)en. „Retaliate“ aus dem Jahr 2004 von Misery Index war so ein Album. Der neue Release „Discordia“ steht dem in nichts nach. Misery Index kombinieren die intensiven Elemente des Deathmetal mit Grind, Hardcore und extremen Punk zu einer Mischung die nichts als verbrannte Erde zurücklässt. Technisch auf höchsten Niveau werden hier 10 Granaten in die Massen gefeuert, die von der ersten bis zur letzten Sekunde begeistern. Allein der Song „Discordia“ nimmt mal länger als einen Moment lang das Tempo zurück, eine Deathmetal-Doom-Walze vom feinsten. Zerstörende, intensive Akkordlastige Riffs, teilweise unterlegt mit schneller Doublebass und aufgelockert von den fast schon melodisch wirkenden Gesangspassagen, zeigen gekonnt wie man Abwechslung in solch eine Scheibe bringt. Dieser Song rechtfertigt den Kauf von „Discordia” bereits. Ansonsten gibt es hier konstant Highspeed, nur gelegentlich mal aufgelockert durch langsame Parts. Für Fans von Brutal Truth, Extreme Noise Terror, Morbid Angel, Napalm Death und ähnlich gelagerten Bands!

Track listing:
01- Unmarked Graves
02- Conquistadores
03- Outsourcing Jehovah
04- Breathing Pestilence
05- Meet Reality
06- Sensory Deprivation
07- The Medusa Stare
08- Dystopian Nightmares
09- Discordia
10- Pandemican

8,5 Punkte

// bazzshot666

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2020 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top