: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Children Of Bodom - Are You Dead Yet? - 1075 Hits
disc Band: Children Of Bodom
Album: Are You Dead Yet?
Genre: Melodic Death Metal
Rls. Datum: 19.09.2005
Label: Spinefarm (Universal)
Laufzeit: 37min
Wertung: 7.0 / 10.0
 
Are You Dead Yet? VS. Hatecrew Deathroll

Are You Dead Yet ? - Nein, das sind CoB nicht, und sie werden wohl auch nur schwer tot zu kriegen sein.....

Ein weiteres Werk der Melodic-Deather ist nun schon auf dem Markt. Musikalisch ist durchaus die Qualität zu erkennen, die man gewohnt ist, jedoch macht eine Stilkorrektur auf sich aufmerksam.

Der Opener "Living Dead Beat" geht schon mal ganz ordentlich durch die Ohren und reißt einen durchaus vom Stuhl und bringt einen dazu mal wieder die Gliedmaßen zu bewegen.

Allerdings nicht so flott wie man es sonst von CoB gewohnt ist, befindet man sich dann doch eher im Upper-Midtempo-Bereich. Auch der Titelsong "Are you Dead Yet?" bleibt diesem Tempo treu, allerdings finde ich ihn nicht so mitreißend wie "Living Dead Beat", trotzdem gehört er klar zu den Stärkeren dieses neuen Albums. Beim 4. Track bekommt man nun auch mal schnellere, also gewohnte CoB-Kost, serviert. Beim 5. Track "Punch Me I Bleed" geht es dann im Verhältnis sehr langsam zu Gange, eher zu vergleichen mit einem ruhigen Gewässer, als der üblichen Strömung. Die nächsten Tracks bestätigen zunächst einmal den gemischten Gesamteindruck bis hin zu "Bastards Of Bodom", bei diesem Song kommen alte "Lake Bodom"-Gefühle wieder hoch, ebenso erinnert mich "Trashed, Lost And Strongued" wieder an die älteren Stücke dieser Kapelle..

Und damit wollen wir auch mal zur Überleitung kommen, schließlich steht das Ganze hier ja nicht umsonst unter dem "VERSUS"-Motto!
.
"ARE YOU DEAD YET? vs. HATECREW DEATHROLL". Tja, nun ist das neue Album von CoB da und wir kommen in den Genuss reinzuhören. Doch was muss man feststellen? "Irgendwie merkwürdig... Wer ist denn das? Hab ich die falsche Scheibe drin? "Noch einmal nachgeschaut, doch es ist die Neue der "Kinder des Bodom(zwischenfalls)", also wieder rein damit und angehört (zur Gegenprobe die "Hatecrew Deathroll" aus dem Schrank gekramt und eingelegt). Heraus kam bei mir folgendes: Bei dem neuen Werk hat sich eindeutig ein Wandel eingeschmuggelt, denn im Vergleich zum älteren Modell gibt es wesentlich weniger thrashige Elemente und der Gesang von Alexi ist auch nicht mehr so rauh und so schön verdreckt wie auf dem Vorgänger, allerdings legt er auch bei der neuen Scheibe einiges an Stimme an den Tag was auf die "alten Tage" schließen lässt. Ebenfalls ist das Keyboard nun nicht mehr das melodische I-Tüpfelchen, was dem ganzen eine wunderbare Abrundung gibt, sondern eher ein Dominanz-an-sich-heranziehendes Individuum geworden, welches einige Parts sogar komplett für sich beansprucht. Alles in allem kann man wohl sagen, dass "Are You Dead Yet?" poppiger geworden ist, als der Vorgänger "Hatecrew Deathroll", was sich vor allem durch den verstärkten Keyboard-Einsatz deutlich macht. Eine durchaus gewagte, wenn auch nur leichte Kurskorrektur! Warten wir mal ab, was das weitere Schaffen von Children of Bodom uns bringt und ob es somit ein Schritt in die richtige oder falsche Richtung war.

Von mir hier und jetzt 7 Punkte!

Trackllist:

1. Living Dead Beat
2. Are You Dead Yet
3. If You Want Peace... Prepare For War
4. Punch Me I Bleed
5. In Your Face
6. Next In Line
7. Bastards Of Bodom
8. Trashed, Lost And Strungout
9. We're Not Gonna Fall


// Bathor

 ec
ZILLA
07.06.06, 13:03
Ich muss ja sagen das mir Teile des neuen Albums überhaupt nicht gefallen haben. Komische HC Parts und irgendwie hört es sich nicht mehr nach CoB an. Aber das scheint ja jetzt Mode zu sein, einfach mal was "ausprobieren" und damit den eigenen Sound kaputt machen :) Ich hätte dem Album 5 Punkte gegeben. Aber gut das Meinungen verschieden sind *grins*
<< <1> >>

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2020 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top