: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Scar Symmetry - Pitch Black Progress - 735 Hits
disc Band: Scar Symmetry
Album: Pitch Black Progress
Genre: Melodic Death Metal
Rls. Datum: 21.04.2006
Label: Nuclear Blast
Laufzeit: x
Wertung: 9.0 / 10.0
 
Scar Symmetry - Pitch Black Progress

Yeah… Das ist krass… Kellertiefe, absolut geile Deathgrowls gepaart mit kristallklaren, fast schon poppig wirkenden Powermetalvoals, das ganze unterlegt mit einer Mischung aus knallharten Death-/Trashriffs auf der einen und höchst melodischen Powermetalriffs auf der anderen Seite, garniert mit höchst anspruchsvollen Soli´s. Das schockt. Und klingt absolut so, wie man es eben überhaupt nicht erwartet. Nämlich 100% kompatibel.

Das Debüt Album "Symmetric in Design" der Schweden, welches an mir vorbeigegangen ist, wurde noch bei Cold Records veröffentlicht, dieses hat der Band aber einen Vertrag mit Nuclear Blast beschert, die nun "Pitch Black Progress" auf den Markt bringen.

Mir fällt spontan kaum ein Vergleich ein, am ehesten vielleicht Bands wie In Flames oder Soilwork, die ja auch mit Deathmetal- und cleanen Vocals arbeiten. Aber hier ist beides extremer gelagert, die Deathgrowls sind mehr Deathmetal und die cleanen Vocals sind noch schöner, melodischer und eingängiger... Praktisch das beste aus beiden Welten!

Ein Album das, vorausgesetzt man ist offen für verschiedene Stilistiken, eine Menge Spaß macht.

Anspieltipps sind aus meiner Sicht der Midtempo-Stampfer 'Mind Machine' und das mit einer ordentlichen Melodic-Metal-Schlagseite versehene 'Dreaming 24/7'. Der krasse Titeltrack sowie das rifflastigen Doublebass-Monster 'Abstracted' sind am ehesten was für die Deathmetalfraktion und „Calculate The Apocalypse' geht zwar meistens sehr direkt zur Sache, fügt aber immer wieder ein paar gelungene Powermetal-Parts hinzu. „The Kaleidoscopic God' ist dann so was wie das Lehrstück für wechselnde Gesangs- und Tempo-Extreme, denn hier trifft thrashlastiges High-Speed-Gebolze auf einen schon fast Popmusikartigen-Refrain, dazu kommen dann noch reichlich Solis und Soundspielereien und fertig ist der Meisterbrief.

Fazit: Krass und Gelungen!


1. The Illusionist
2. Slaves To The Subliminal
3. Mind Machine
4. Pitch Black Progress
5. Calculate The Apocalypse
6. Dreaming 24/7
7. Abstracted
8. The Kaleidoscopic God
9. Retaliator
10. Osciliation Point
11. The Path Of Least Resistance

// bazzshot666

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2020 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top