: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Our Souls - War For Nothing - 301 Hits
disc Band: Our Souls
Album: War For Nothing
Genre: Thrash Metal
Rls. Datum: 01.2013
Label: None
Laufzeit: 22:34
Wertung: 8.5 / 10.0
 
Hallo Freude des Thrash Metals,
in der Region Braunschweig gibt es ja einige gute Metal Bands. Im Jahre 1996 hat sich Our Souls gegründet. Ihre erste CD „Final Hour“ haben Sie 1999 veröffentlicht.
2000 folgte die EP „Kreislauf“ sowie einige Samplerbeiträge. Man hatte auch einige Live-Shows in den Jahren gespielt.
Von 2001 bis 2011 wurde es still um Our Souls bzw. lag die Band auf Eis.
2011 kam mit neuen Leuten Bewegung in die Band und man veröffentlichte mit „War for Nothing“ die zweite CD in Eigenregie. Es spielten Florian Klähr an der Gitarre, Andreas Damm an der Gitarre und Back Vocals, Michael Grunert an den Drums, Marcus Lindemann am Bass und Oliver Behrens an den Vocals.
Mit dieser Besetzung spielen Our Souls geradlinigen Thrash Metal ohne Experimente.
Es fängt gleich richtig thrashig an mit „The new Messiah“, beide Gitarren und ein schöner Doppelbass überzeugen sofort. Oliver singt relativ tief, aber clean, d. h. keine Growls. Bei dem Titeltrack „War for nothing“ legen Sie an Schnelligkeit noch einmal zu, geht für mich schon in Richtung Speed Metal. Für mich eine Mischung aus den alten Testament und Exodus, ohne Kompromisse geht es weiter mit „The Reaper“. „To serve a God“ ist das längste Stück auf der CD und es kommen sehr gut die beiden Gitarren ins Spiel und man hört, das „Our Souls“ Ihr Handwerk verstehen. Bei „Welcome“ und „Our Souls“ wird an Geschnwidgikeit wieder zugelegt.
Die sieben Tracks kommen alle relativ schnell auf den Punkt ohne das es langweilig wird. Die Produktion hört sich sehr professionell an.
Ich habe Our Souls leider nie in dieser Besetzung live sehen können.
Das erste Mal sah ich Our Souls 2014, wo Berny die Vocals übernommen hat. Live haben mich Our Souls voll überzeugt.
Es folgte dann 2015 die dritte CD „The Beast Within“ auf dem Label Kernkraftritter.


Tracklist:
1. The Messiah 3:41
2. War for Nothing 2:44
3. The Reaper 2:50
4. Suicidal Thoughts 3:23
5. To serve a God 4:51
6. Welcome 2:32
7. Our Souls 2:33

Spielzeit: 22:34

// Frank

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2019 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top