: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Arch Enemy - Doomsday Machine - 666 Hits
disc Band: Arch Enemy
Album: Doomsday Machine
Genre: Death Metal
Rls. Datum: 2005
Label: century media , savage messiah
Laufzeit: 49 min
Wertung: 7.5 / 10.0
 
also... was gibt es zu diesem album zu sagen?
ich selber hab beim ersten mal hören fast mein auto voll gereiert, irgendwie ist dieses album anders!
aber wenn es dann erstmal gezündet hat macht es scho spass.
spielerisch läuft dieses werk auf einem grad zwischen gutem alten heavy metal auf der einen,
und und satten death attacken auf der anderen -saite-.
es ist auf jeden fall sehr abwechlungsreich und es wechselt, es wechselt wie ne dicke kassiererin bei aldi!
von dicken fetten death riffs geht es über in technisch ambitionierte heavy soli oder in heitere fast romantische zwischenspiele die im grossen und ganzen aber doch relativ stimmig daherkommen.

front frau angela gossow macht wie erwartet einen guten job und die gebr. amott*, die den eigntlichen kopf der deutsch-schwedischen kapelle darstellen sind mutiger geworden. was das album zu einer art tausensasser macht.
die doomsday machine spricht sowol die altrocker rige als auch den death mob an... wobei es wohl einige radikal deather vor die tür setzt, denn durch das ganze gefrickel geht meiner meinung nach der rohe charme ein wenig verloren.

* nach den aufnahmen zur D.M. gab christopher amott bekannt das er die band verlassen würde, um zu studieren. eine auflösung sei aber nicht in sicht! <--- aber das nur am rande!

den einstieg bildet ein instrumental track der den beginn von "taking back my soul" einläutet.
der track zeichnet sich durch eine eher melodische arbeit von sängerin gossow aus wobei es ihm aber nicht an power fehlt.
weiter gehts mit "nemesis" der ein gewohnter - einer für alle und alle für einen / lass uns zusammen die revolte starten- track. in meinen augen einer der eher schwächeren tracks des albums aber wie es denn dann meist so is zum dreh eines zweitklassigen videos ver(sch)wendet. <--- dazu noch mehr.
zu "my apocalypse" ist nicht viel zu sagen abgesehen vielleicht von nem ganz gelungenen u-boot sonar sound effekt.
track 5 "carry the cross" kommt dann schon fast ruhig daher, aber wieder auch nur fast!
nr6 "i am legend / out for blood" zieht dann aber fast in altgewohnter arch enemy manier nach, aber nur fast halt!
"skeleton dance" macht den anschluss und wie der titel schon verrät... live macht das bestimmt spass :-)
dann folgt der nächste track bei dem wieder auf den gesang verzichtet wurde, bzw auf den rest der band! das stück "hybrids of steel" wurde von michael und christopher amott im alleingang eingespielt und reflektiert das album im ganzen wieder. von gib mir in die schnauze riffs bis hin zu fast epischen, ach was sag ich gradezu heldenhaften soli!
im anschluss kommt die "mechanic god creation" zur tür rein gestolpert, auch gut!
track 10 trägt den netten namen "machtkampf" und fügt sich stimmig in das gesamtwerk ein.
das schlusslicht bildet "slaves of yesterday" und es verleiht dem album nen würdigen abgang!

die ltd. edition
kommt im pappschuber (kennt man ja nun schon) und birgt eine 3"DVD in sich auf der sich ein schon erwäntes video zu "nemesis" drauf ist, das ihr euch bestimmt bald auf viva anschauen könnt :rolleyes
und 2 1/2 live tracks die auf der tour 04 in london gedreht wurden

track 1/2: intro
" 1 1/2: dead eyes see no future
" 2 1/2: ravenous

die live mitschnitte sind ganz ordentlich allerdings überarbeitet bis nichts mehr von dem live feeling über war...
wie so oft ist die DVD vielleicht gut gemeint aber ohne hätt ich auch ganz gut leben können!
is aber auch egal weil zur zeit alle drei album versionen (cd ltd., cd, lp) zum einheitspreis von 13.99€ zu haben sind!


das fazit!
die D.M. ist insich sehr wechselhaft was zwar den death charme ein wenig verdrängt aber dieses minus durch technische ambitionen und mut zum neuen ausgleicht. wird nicht jedermanns geschmack sein, das kann ich schonmal versprechen, aber wer bereit ist über seinen eigenen schatten zu springen wird mit dieser scheibe nicht enttäuscht.
drum hört mal selbst rein...
von mir gibts ne 7.5 nicht mehr aber immerhin auch nicht weniger.
gute scheibe!


// C'mon sing!

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2020 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top