: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Gwydion - Ynis Mön - 1418 Hits
disc Band: Gwydion
Album: Ynis Mön
Genre: Folk Black Metal
Rls. Datum: 08.02.2008
Label: Trollzorn
Laufzeit: 41:14
Wertung: 6.0 / 10.0
 
Die Mischung aus Schunkelrhythmen, fröhlichen Keyboardmelodien und harten Riffs ist mittlerweile ausgesprochen salonfähig geworden und hat schon so manche Party angeheizt. Neben den etablierten, großen Bands aus diesem Bereich gibt es aber auch einen ganzen Haufen andere, die mit ähnlichem Rezept auf sich aufmerksam machen wollen.

Eine davon ist GWYDION. Mitte der 90er in Portugal gegründet, veröffentlichen die Süd-Wikinger dieser Tage ihr Debüt „Ynis Mön“ über das auf Folk und Pagan Metal spezialisierte Label Trollzorn. GWYDION, das sei gleich gesagt, geben nicht besonders viel auf musikalische Eigenständigkeit, und so trifft denn auch gleich der popeligste weil einfachste Vergleich voll ins Schwarze. FINNTROLL zu ihrer Demophase lassen eine Dreiviertelstunde lang grüßen und schunkeln fröhlich trinkend um einen der größten Schwachpunkte dieses Albums herum, nämlich den absoluten Mangel an Eigenständigkeit. Und wenn einer der Tänzer nicht aufpasst, könnte er auch über den zweiten Schwachpunkt stolpern, den das ziemlich durchwachsene Songwriting darstellt. So kommen GWYDION leider zu keiner Zeit an genannte FINNTROLL oder auch andere etabliere Genregrößen wie TURISAS oder KORPIKLAANI heran.

Zwar ist auf „Ynis Mön“ nicht alles schlecht, aber einiges eben schon – da der Rest leider nur auf ein „Okay“ kommt, ist diese Scheibe trotz Exotenbonus wohl eher etwas für absolute Genrefreaks.

// untergangsmelder

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2021 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top