: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu THROWDOWN - Venom & Tears - 899 Hits
disc Band: THROWDOWN
Album: Venom & Tears
Genre: Thrash Metal
Rls. Datum: 24.08.2007
Label: Trustkill / SPV
Laufzeit: 52:37 min
Wertung: 9.0 / 10.0
 
Kaum zu glauben, die Ähnlichkeit zu Pantera ist sagenhaft!

THROWDOWN
Der Name hatte sich bei mir eigentlich als Hardcore in die Bregenwindungen gebrannt aber was mir hier geboten wird, schießt weit am bekannten Genre vorbei.
Einfach ein gottverdammtes Brett, was mich regelrecht aus den Puschen gehauen hat.

Bei dem letzten Werk "VENOM & TEARS", fliegt einem überraschender Weise moderner Thrash um die Ohren, der nicht von schlechten Eltern ist.

Es gibt keine andere Band die sich so nah an der Pantera-Ebene bewegen. Der starke Gesang von Dave Peters ist erschreckend und könnte von Phil Anselmo stammen. Die Riffs von Mark Choiniere sind eindeutig eine Erinnerung an den genialen Dimebag. Bassist Matt Mentley und Schlagzeuger Ben Dussault sorgen für den Rest des Gelingens vom Knüppelgespann aus Orange County.

Dennoch kommt an Pantera keiner ran! Sie sind und bleiben einfach immer die Nr.1, doch sind Throwdown mit Venom & Tears wirklich nah an den Meistern dran!

Eine Kopie der Texaner sind Throwdon dennoch nicht. Sie haben irgendwie ihren eigenen Klang aus den früheren Werken beibehalten. Mit dem Vorgängerwerk Vendetta konnten sie bereits schon 2005 Punkten.

Insgesamt bekommt Ihr 13x volles Brett mit der gelungenen abschließenden Coverversion "Propaganda" von Sepultura. Von Knüppel- bis zu kurzen Instrumentalstücken, geilen Riffs einer wahnsinnig, kraftvollen Stimme und gebolze ist einfach alles dabeien!

Mit dem mittlerweile fünften Album haben Throwdown wirklich einen energiegeladenen, aggressiven Metalbolzen erschaffen.

Tolle Scheibe! Muß man einfach haben!

// Viola

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2021 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top