: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Mental Amputation - Utter Subordination - 604 Hits
disc Band: Mental Amputation
Album: Utter Subordination
Genre: Death Metal
Rls. Datum: 15.05.2007
Label: Hodam Produktion
Laufzeit: 50:30 min
Wertung: 7.0 / 10.0
 
Aufs Maul!?! Einmal mehr gibt es saftig-brutalen Death Metal für den geneigten Krachfanatiker!
MENTAL AMPUTATION aus Aalen kreuchen seit 1998 in der Szene herum und veröffentlichen dieser Tage ihr erstes offizielles Album mit dem Titel 'Utter Subordination'.

Geboten wird darauf grundsolider Death Metal auf der Schwelle von alter, stumpfer Schule und den melodischen Eskapaden der schwedischen 90er. Die Amis müssen dieses Mal draußen bleiben – obwohl man MENTAL AMPUTATION keinen Dilettantismus an ihren Instrumenten vorwerfen kann, käme wohl niemand im Besitz zweier Ohren darauf, dies als technischen Death Metal zu bezeichnen.

Des garstigen Kritikers Lieblingswerkzeug, die Vergleiche mit anderen (natürlich immer schlechteren:P) Bands, werde ich mir weitgehend schenken. Fleshcrawl kamen mir ein ums andere mal in den Sinn, ebenso wie auch Vehemence oder At the Gates. Und das ist vielleicht auch schon das Schlechteste an diesem Album – man kann einfach nicht viel darüber schreiben, ohne sich zu wiederholen.

Fette Produktion, satter Groove, zum Teil prima Melodien und solides Songwriting. Alles sehr sympathisch, aber so originell wie meine Beschwerde über mangelnde Originalität. Ein gutes Album, aber die eigentliche Hoffnung für MENTAL AMPUTATION sind Konzerte, da es so ähnliche Alben schon unzählige gibt. Also nichts wie raus und rocken!

// untergangsmelder

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2020 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top