: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Patologicum - Promo 2006 - 580 Hits
disc Band: Patologicum
Album: Promo 2006
Genre: Grindcore
Rls. Datum: 2006
Label: Eigenproduktion
Laufzeit: 7:36 min
Wertung: 6.0 / 10.0
 
Nach meinem absolut gerechtfertigten Verriss des 2003er Albums 'Hecatomb of Aberration' auf das Schlimmste gefasst, legte ich die zeitgleich erhaltene Promo 2006 ein, die mit drei Songs erneut um meine Gunst buhlt. Eine schlechtere Ausgangsposition hätten höchstens Landser oder Britney Spears haben können, dennoch bin ich positiv überrascht: Es ist ausnahmsweise einmal alles BESSER geworden!

Gut, das Konzept ist immer noch langweilig und gestohlen, Pathologenpornogrindcore-Gedöns eben. Allein die musikalische Umsetzung weiß diesmal ansatzweise zu überzeugen. PATOLOGICUM haben nicht nur gelernt, gleichzeitig anzufangen und gleichzeitig aufzuhören, sondern auch nicht mehr jedes Mistriff mitgenommen und an das nächste gepappt.

Stattdessen kommen die Songs deutlich mehr auf den Punkt und sind besser strukturiert. Die blöden Geräuschintros fehlen. Die Samples sind nicht mehr aus irgendwelchen ausgenudelten Filmen. Zwar sind sie noch vorhanden, allerdings in polnischer Sprache, sodass ich sie nicht verstehe. Das hat den Vorteil, das ich sie leichter ignorieren kann.

Immer noch bei weitem keine Kloschüsselporno-DVD der Weisen, diese Promo, aber sie erregt bei weitem nicht so sehr meinen Zorn wie das vorherige Machwerk. Stattdessen habe ich mich des öfteren beim Moshen ertappt.

Deshalb: Polen – 6 Punkte! Vielleicht wird das ja doch noch was! Wenn man sich mal den diesjährigen Grand Prix Sieger anschaut, stehen die Chancen gar nicht so schlecht.....

// untergangsmelder

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2020 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top