: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Moder - Ewiger Tod - 759 Hits
disc Band: Moder
Album: Ewiger Tod
Genre: Death Metal
Rls. Datum: 07.05.2007
Label: SKPrecords
Laufzeit: 32:31 min
Wertung: 8.0 / 10.0
 
„Zeit zu töten, heil´ges Blut spritzt/Satan will Kotze auf Christus´ Antlitz!“
Mit diesen Zeilen aus ihrem Lied 'Unheiliges Massaker' sind die Bremer Musikanten MODER sicher ganz vorne dabei, wenn der Preis für die coolste Klischeezeile vergeben wird. Wenn man dann noch bedenkt, dass sich die Musiker Astaroth, Michi Hate und NECRO NICKEL nennen, sollte schon klar sein, dass man es hier keiner bierernsten und bösen Schwarzheimertruppe zu tun haben kann.

Dennoch sind MODER weit davon entfernt, eine dieser ewig unlustigen Spaßbands zu sein. Musikalisch ist ihre Mixtur aus Black und Death Metal absolut ernstzunehmen, wenngleich damit natürlich kein Preis für Ausgefallenheit zu gewinnen ist. Stattdessen gibt auf 'Ewiger Tod' zehn mal ordentlich aufs Maul, bei ordentlich fettem Sound und mit der ganzen Leidenschaft einer Schlägerei unter Alkoholeinfluß.
Die Songs sind allesamt recht abwechslungsreich gehalten und warten zum Teil mit echten Ohrwurmmelodien auf, die man nur schwer wieder los wird. Als besonders hartnäckig hat sich 'Ewig währt die Nacht' erwiesen, einer der echten Hits auf diesem Album.

Riffs, Melodieführung und Songwriting erinnern zumindest mich sehr an die großartigen Necrophobic aus Schweden.
Allerdings sollte sich wirklich jeder Fan harter und rockender Mucke den Gefallen tun, sich mal mit MODER zu befassen, dass haben sie auf jeden Fall mehr als verdient. Bei nem Preis von 7 € pro CD kann niemand was falsch machen!
Support the Stadtmusikanten und modert schön!

// untergangsmelder

 ec
untergangsmelder
01.06.07, 23:18
arr, da sind doch einige tippfehler drin. da wird der kritiker möglicherweise kritik einstecken müssen =7
<< <1> >>

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2020 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top