: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Thurisaz - Circadian Rhythm - 654 Hits
disc Band: Thurisaz
Album: Circadian Rhythm
Genre: Gothic Metal
Rls. Datum: 28.04.2007
Label: Shiver Records
Laufzeit: 49:14 min
Wertung: 6.5 / 10.0
 
THURISAZ machen es mir nicht leicht. Erst verwechsle ich sie mit den finnischen Viking-Metallern Thurisas, dann belügt mich der Info-Zettel bezüglich des Stils.
Von Doom-Death kann nämlich meiner Meinung nach kaum eine Rede sein, allein das Tempo ist über weite Strecken viel zu hoch dafür.
Allerdings kann ich die Leutchen von Shiver Records verstehen, einfach zu kategorisieren ist der Braten namens 'Circadian Rhythm' wirklich nicht.

Los geht es in der denkbar schlechtesten Art und Weise, im Jahre 2007 ein Album zu beginnen. Mit einem EKELHAFTEN Keyboardintro nämlich. Selbstredend wird dieses dann auch auf drei Minuten ausgewalzt. Schönen Dank, Leute, meine Laune ist im Keller, Bier holen.

Der Rest des Albums zeigt die Belgier, die kürzlich auch mit November´s Doom, Agalloch und Saturnus auf Tour waren, dann von einer wesentlich kompetenteren Seite.
Geboten wird melodischer Metal mit reichlich Keyboards. Das Fundament bilden meist Stakkatoriffs wie sie von einigen Gothic Metal Bands neuerdings eingesetzt werden und ein leider nicht sonderlich einfallsreiches Schlagzeug mit ausgiebigem Doublebassgebrauch.

Was den Gesang angeht, lassen THURISAZ sich nicht lumpen: gleich drei Sänger kommen mehr oder minder gleichberechtigt zum Einsatz. Einer kreischt, einer grunzt und singt klar und der dritte singt ausschließlich klar.
Das unterscheidet sich leider oft kaum von gängigen Gothic Metal Kapellen. Lediglich die schöne Frau im Abendkleid fehlt. Musikalisch ist 'Circadian Rhythm' eine solide Angelegenheit.
Abgesehen von den Keyboards, die häufig eine Spur zu penetrant nebenherwabern, fällt eigentlich nichts weiter negativ auf.
Es findet sich einiges an eingängigen Melodien, wobei THURISAZ ihre stärkeren Momente immer dann haben, wenn diese Melodien nicht von den Keys getragen werden, sondern die Gitarren ihren Teil beitragen.

Insgesamt ist 'Circadian Rhythm' eine durchwachsene Sache irgendwo zwischen Anathema, Within Temptation und den seligen ...and Oceans. Technisch zwar absolut sauber, über weite Strecken dann aber weder Fisch noch Fleisch. Das die Band dennoch ihre Anhänger finden wird, dessen bin ich mir jedoch sicher. Im Zweifel einfach selbst reinhören!

// untergangsmelder

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2020 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top