: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Dying Fetus - War Of Attrition - 1041 Hits
disc Band: Dying Fetus
Album: War Of Attrition
Genre: Death Grind
Rls. Datum: 06.03.2007
Label: Relapse Records
Laufzeit: 36:46 min
Wertung: 8.5 / 10.0
 
Endlich! Nachdem keins ihrer Alben nach 'Destroy the Opposition' mich wirklich begeistern konnte und die Band, nach Jason Nethertons Ausstieg, schon fast in den grauen Durchschnitt gefallen war, erwischen die Amis mich mit 'Wars of Attrition' plötzlich wieder eiskalt im Nacken.

Da sind sie wieder, die irrwitzigen Grindparts mit ihren seltsamen Melodien, die nicht erst seit IHREM 'Hit' Pissing in the Mainstream ein absolutes Markenzeichen von DYING FETUS sind. Wer hat nicht gerne verzerrte E-Gitarren, deren Klang an schwankendes Urinieren im Wind erinnert?
Darüber doppelstimmiger Grunzgesang, voll mit gerechtem Zorn gegen politische Verhältnisse – Jasons Erbe wird hier wohl konsequent verwaltet. Aufgelockert wird all das von richtig fiesen Moshparts, irgendwo zwischen Old School Death Metal und Hardcore.
Genau das Richtige halt um im Pit ein paar Sekunden Luft zu schnappen, bevor man sich wieder wüst durch die Gegend wirft.

Die Lieder sind allesamt abwechslungsreich gestaltet und jedes besitzt seinen eigenen Charakter, sodass eigentlich jeder, der mit harter, gemeiner Mucke etwas anfangen kann, glücklich werden kann. Fans der Band werden sich in jedem Fall freuen.

Einziger Wermutstropfen an diesem Album ist in meinen Ohren der Klang der Bassgitarre.
Erinnert mich daran, wie ich als Kind Gummibänder auf ein Stück Holz gespannt habe.
Aber dennoch: Daumen hoch und Kopp runter!

// untergangsmelder

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2021 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top