: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu TORTURIZED - Uncontrollable Hours - 843 Hits
disc Band: TORTURIZED
Album: Uncontrollable Hours
Genre: Death Metal
Rls. Datum: 01.12.2006
Label: Eigenproduktion
Laufzeit: 30 min
Wertung: 7.0 / 10.0
 
Just nach dem Aufstehen fiel mir heute das Debüt 'Uncontrollable Hours' von der Magdeburger Death Metal Band Torturized vor die Füße, von unsichtbarer Postbotenhand geworfen. Als Weckmittelchen ist mir Metal meist lieber als Kaffee, so landete das Scheibchen denn auch gleich in der Anlage.
Zunächst gibt es ein nichtsnutziges, aber nett gemachtes Intro mit akustischen Gitarrenzupfereien, malerisch unterlegt von Sirenen und Menschengeschrei. Die Atmosphäre von Sommer im Park, Anarchie und über Holzkohle gerösteten Tierresten im Eigendarm. Schön.
Die Entspannung währt jedoch nicht lange. Da will man grade die Würstchen wenden und kriegt plötzlich hinterrücks einen Tritt in den Rücken, der Grill fällt um, noch ein Schlag in die Fresse und man wähnt sich in Schweden. Anfang der 90er Jahre, wohlgemerkt. Nicht das dort die Parkhüter brutaler wären als anderswo, der Death Metal hingegen macht keine Gefangenen.
Und so prügeln sich die Magdeburger eine gute halbe Stunde quer durch die nordischen Urwälder, mal im Blasttempo, mal gemäßigt, aber nahezu immer mit schönem satten Groove. Torturized gehen dabei zwar denkbar unoriginell aber dafür mit Leidenschaft zu Werke. Ihr Death Metal ist keine Offenbarung hinsichtlich Technik oder Geschwindigkeit, geht aber in jedem Fall gut in den Nacken. Allerdings kann ich mich des Eindrucks nicht ganz erwehren, dass die Jungs noch ein wenig mit ihrer Ausrichtung hadern – der Wechsel zwischen relativ stumpfem 'Ich-HAU-dich-Death' der Marke Vomitory und melodischen Götebörg-Anleihen wirkt nicht selten eher schizophren als abwechslungsreich.
Der Klang geht in Ordnung, lediglich das Schlagzeug hat seine Schwächen (St. Anger, irgendwer?) und den Bass muß man – wie leider viel zu oft im Genre – meist mit dem Hörrohr suchen. Ansonsten gibt es es hier nichts zu mosern, wer seinen Death Metal hart und direkt mag sollte sich dies hier ruhig geben – der Preis von 8 € ist mehr als fair. Support the Underground!!!

// untergangsmelder

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2021 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top