: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu THROAT-CUT - End Of The Line (Ep) - 823 Hits
disc Band: THROAT-CUT
Album: End Of The Line (Ep)
Genre: Deathcore
Rls. Datum: tt.mm.jjjj
Label: Eigenproduktion
Laufzeit: 12:32 min
Wertung: 6.5 / 10.0
 
Die seit 1998 bestehende Musikantenformation THROAT CUT legt mit 'End of the Line' ihre erste EP vor. Wie der Name vermuten lässt, klingt jene nicht grade nach eitel Sonnenschein, vielmehr stellen die vier Lieder garstige Bastarde aus Hardcore und Death Metal dar. Meines Erachtens überwiegt der Hardcoreanteil bei weitem. Die Songs sind relativ simpel und eingängig gestaltet und [samt und sonders] (stolper) sehr groovebetont. Der Sound ist weder sehr mies noch begeisternd, zwar klingt einiges recht blechern, andererseits sind alle Instrumente voneinander gut zu unterscheiden (etwas Mühe vorausgesetzt). Der Grunzgesang leidet öfters mal am Sound, ebenso wie die mehrstimmigen Hardcoreshouts, aber sei´s drum. Diese Art Musik taugt ohnehin eher für die Bühne als für die HiFi-Anlage audiophiler Jazzfanatiker. Nur über die Snare möchte ich hier nochmal meckern: St.Anger, da sind wir uns alle einig, KLINGT zumindest nicht gut!
Ansonsten wissen Throat Cut trotz mangelnder Originalität und gelegentlichen Soundproblemen zumindest über die Kurzstrecke (12:32 min.) zu gefallen.

// untergangsmelder

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2021 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top