: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Review zu Mirror of Deception - Shards - 1325 Hits
disc Band: Mirror of Deception
Album: Shards
Genre: Doom Metal
Rls. Datum: 06.10.2006
Label: Cyclone Empire
Laufzeit: 55:29 min
Wertung: 8.0 / 10.0
 
Zwei Jahre hat es gedauert, bis Mirror of Deception nun den Nachfolger von "Foregone" (2004) vorlegen.
Zwei Jahre können lang sein, allerdings sind Doomer von Haus aus geduldige Menschen. Auf "Shards" gibt es denn auch eine knappe Stunde traditionellen Doom Metal irgendwo in der Schnittmenge aus Black Sabbath, Count Raven und Solitude Aeturnus, auf den sich das Warten allemal gelohnt hat. Schwere Riffs und donnerndes Schlagzeug sorgen für ordentlichen Groove. Dass sich dieser vor allem im langsamen Bereich abspielt sollte bei einer Doomband nicht überraschen. Bei aller Liebe zum Riff vergisst die Band jedoch nicht Melodien einzuflechten. Letztere sind oftmals vom Folk beeinflusst.
Über allem liegen schwermütige Gesänge, gern auch mehstimmig. Gesanglich wird hier kein absolutes Spitzenniveau erreicht, aber der Gesang passt zur Musik und erzeugt die richtige Stimmung. Im Prinzip ist also alles beim Alten geblieben, auch die Qualität der Songs ist gewohnt hoch. Fans der vorherigen Alben dürfen hier blind zulangen.
Wer mit dieser Musikrichtung bisher nichts zu tun hatte, aber bereit ist, seinen Horizont zu erweitern, sollte ebenfalls ein Ohr riskieren. Es muss nicht immer Grindcore sein, und Mirror of Deception sind in ihrem Fach bei weitem zu gut um einfach unter den Tisch zu fallen!


Tracklist:
1. Haunted
2. Ghost
3. Swamped
4. The Eruption
5. Insomnia
6. Dead Pledge
7. The Capital New
8. Pyre
9. Frozen fortune
10. Enigma

// untergangsmelder

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2020 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top