Zurück zum Portal | Alles als gelesen markieren | Suche | Wer ist online? | Shoutbox | Neue Private Nachricht
User angemeldet: 1505 davon 0 aktiv.
Zuletzt registriert: Mona
User online im Forum:
4890 Threads, 39488 Posts
29 Interviews, 1027 Reviews, 1871 Bands, 1806 Mp3s, 84 Videos
Loading...
Forum » Allgemeines » Hauptforum » SBMB
<< <1234> >>
Helene
Praktikant

Mitglied
Posts: 1
28.11.12, 17:15
Information hilft.  Zitieren icon icon 28.11.12, 17:33
Am 01.12.2012 treten erneut die Ramonskis -Personalunion mit Bukowskis- im
Hansa Kultur Club aka SBMB auf.

Nachdem schon Einiges hier im Thread über Bukowskis zusammengetragen wurde (s.o.), berichten wir im untenstehenden Artikel über die Rechtslastigkeit der BS/WF-Prollrockszene bis hin zur Verbindung derselben in die Nazi-Szene:
Es dreht sich dabei um die Bands Bukowskis, Moiterei und Brutal de Luxe.
Diese Bands haben untereinander über Jahre eine enge Zusammenarbeit gepflegt.

Bukowskis:

Bukowskis haben in der Vergangenheit mehrere Gigs mit Moiterei gespielt.
Darunter 2007 im Congresspark (Headliner war Glorreiche Halunken) oder am 12.12.2009 im B58. Beim B58-Konzert sprang fröhlich der Nazi Johannes Welge ( jetzt Mitglied der Aktionsgruppe 38 ) mit nacktem Oberkörper inkl. großen Keltenkreuz-Tattoo auf der Brust vor der Bühne herum ( Bild war abrufbar bei der Online-Ausgabe des Magazins Cocktail!).
Infos über Johannes Welge :
http://antifacafebraunschweig.blogsport.eu/files/2012/09/Achtung-Nazi-Johannes-Welge.pdf
Bei einem Gig in der SBMB trug Gitarrist Maxi Bukowski ein T-Shirt mit dem Motiv
"Kill a Commie for Mommy" (der stockkonservative Rebublikaner-Unterstützer und NRA-Mitglied Johnny Ramone
trug dies auch; s. wikipedia ). Soll hier die seltsame Verquickung von Konservatismus mit Punk weitergefeiert werden ? Bei Johnny Ramone war es jedenfalls Ausdruck seiner rechtskonservativen Einstellung...
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/commando-pu...ohnny-ramone-und-seine-autobiografie-a-844542.html

Für die Bukowskis-CD "auf die zehne" spielte die Wolfenbüttler Band Brutal de Luxe das Bukowskis-Cover
"rektumfeuer" ein.

Brutal de Luxe :

Die Band Brutal de Luxe hatte laut Selbstangabe in ihrer Kurzbiographie bereits Auftrittsverbote im Juz Wolfenbüttel
und im Drachenflug.
Die Hitlergruß-Fotos aus der SBMB, veröffentlicht auf der Homepage und facebookseite der Band Brutal de Luxe
sowie später beim Vortrag des Bündnis gegen Rechts verwendet und in der Braunschweiger Zeitung abgedruckt,
zeigen den armhebenden Johannes Welge ( s. Beschreibung oben ) beim Auftritt von Brutal de Luxe
( im Rahmen des Löwenlärm-Festivals mit Schusterjungs, InForm und BdL ).
Brutal de Luxe haben den Rechtsradikalen "Metzen" als Bassisten ( spielt auch bei der rechtsoffenen Band
Freigänger). Metzen rief vor ein paar Tagen zum Anzünden des Antifa-Cafés Braunschweig auf.
s. Infos über Metzen :
http://www.recherche38.info/tag/metzen/

Das ehemalige Brutal de Luxe-Mitglied Kuddel wechselte für einige Zeit zu Moiterei.

Moiterei :

Der Moiterei-Sänger Jens bewarb Aufnahmen von Moiterei im Gästebuch der dienstältesten Rechtsrockband "Endstufe"
http://www.endstufebremen.de/index.php?target=gb&start=1370.1
Moiterei sind mit Johannes Welge so gut verbunden, dass sie sich mit ihm bis zum heutigen Tag auf Bildern
ihrer MySpace-Seite in fröhlicher Runde präsentieren.
Gitarrist Ecki V. ist auch Konzertveranstalter. U.a. war er Veranstalter des Löwenlärmfestivals in der SBMB.


____________________





<< <1234> >>
Stats
 
© hotel666 2006-2021 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top