: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Blade Runner - Final Cut
cover
Originaltitel: Blade Runner - Final Cut
Herstellungsjahr: 1982
Regisseur: Ridley Scott
Schauspieler: Harrison Ford: Rick Deckard Rutger Hauer: Roy Batty Sean Young: Rachael Edward James Olmos: Gaff Daryl Hannah: Pris M. Emmet Walsh: Bryant Joe Turkel: Tyrell William Sanderson: J.F. Sebastian Brion James: Leon Joanna Cassidy: Zhora James Hong: H
FSK: 16
Alternative Fassungen: Blade Runner - Kino Version Blade Runner - Director's Cut * Der Final Cut ist der digital restaurierte Director's Cut
Laufzeit: 112
Wertung: 10.0 / 10
Links: IMDb OFDb
Abstrakt, bizarr, skurril, futuristisch - fantastisch und absolut einmalig...
...Das fällt mir ein nach dem erstmaligen Sehen von Blade Runner. Ich weiß der Film ist legendär, aber ich bin in 23 Jahren nie dazu gekommen ihn zu sehen. Dem hab ich nun mit dem Kauf des Final Cuts abgeholfen. Ich glaube diese Rezension wird die bisher schwerste für mich, weil es sich wahrscheinlich schwierig gestaltet das Gesehene in Worte zu fassen.

Eine Welt voller düsterer Futuristik, mit dezentem Witz und wahnsinnig abgedrehten Ideen unterbreitet sich einem in einer längst vergessenen Erzähl - und Filmweise, wie es sie heute leider nicht mehr gibt. Der Film ist total verfangen im Stil der 80'er, aber irgendwie auch wieder nicht, ist das zeitlos? Ich denke schon. Von Anfang bis Ende perfekt durch konstruiert, blieben beim Anschauen speziell einzelne Szenen besonders in Gedächtnis. Sei es die Introsequenz, die ich mir insgesamt 4 mal hintereinander anschaute bevor es zum eigentlich Film ging, oder der Tod der ersten Replikantin Zhora, deren Erschiessung in einer unglaublichen Slow Motion - Szene eingefangen wurde. Die Bilder sind einmalig und mir fielen schon in den ersten 40 Minuten 10 Filme ein die von Ridley Scotts Meisterwerk beeinflusst wurden. Besonders viel Wert legte Scott auf die Beleuchtung, mit denen er den einzelnen Szenen so viel Ausdruck verlieh, wie es kein Dialog hätte schaffen können. Speziell bleibt der Film aber trotzdem, vielleicht auch gerade deswegen. Die Art und Weise des Filmemachens ist heute definitv eine andere, was ganz besonders deutlich macht, dass der Film aus einer früheren Generation stammt. Aber gerade das macht ihn sehr besonders. Für mich ist der Film auch nicht 'Kult', er ist schon längst darüber hinaus.

Der Soundtrack wirkt auf mich sehr geteilt, zum einen gibt es diese Art Filmmusik wie sie in den 80'ern üblich war, Bsp. Hall unterlegtes Saxophon. Zum Anderen diese unglaublich düsteren Sounds, die es einem eiskalt den Rücken runter laufen lassen. Dennoch spielt beides perfekt auf einander ein und hamoniert mit den stellenweise beklemmenden und morbiden Bildern.

Mir gefiel gut dass sich Scott unglaublich viel Zeit gelassen hat die einzelnen Charaktere vor zu stellen. In der ersten Hälfte des Films beschränkte er sich auf die Darstellung einer düsteren und gefährlich, futuristischen Gesellschaft in welche sich unsere gegenwärtige irgendwann mal verwandeln könnte. Die Geschichte wird Stück für Stück zusammen gesetzt und aus 2 Perspektiven beleuchtet, Deckards und der der Replikanten.

Das Prunkstück des Films sind die letzten 30 Minuten. Mein persönliches Highlight. Ich möchte hier nicht zu sehr auf die Story eingehen, da es sicher einige Leute gibt die den Film ebenfalls noch nicht kennen. Aber ab dem Kampf zwischen 'Pris' und 'Deckard' und dem daruf folgenden finalen aufeinander Treffen mit 'Roy Batty' schlug mir das Herz höher. Ich möchte hier von einer der besten, vielleicht sogar DER besten Filmszene sprechen die ich jeh gesehen habe. Ich kann nicht genau sagen wieso, ob es die unglaubliche schauspielerische Leistung von Rutger Hauer war, die perfekte Atmosphäre, oder die Darstellung eines Bösewichtes wie er Ehrfurcht einflössender nicht sein könnte. Jedenfalls ist dieser Moment für mich etwas ganz besonderes, so wie der gesamte Film auch!

'Eine beachtliche Erfahrung, in Furcht leben zu müssen, nicht wahr? So ist es, wenn man ein Sklave ist...'

// Menschenfeind

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2018 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top