: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Pusher 3 - I'm the Angel of Death
cover
Originaltitel: Pusher 3
Herstellungsjahr: 2005
Regisseur: Nicolas Winding Refn
Schauspieler: Ilyas Agac Zlatko Buric Slavko Labovic Gitte Dan Marinela Dekic Dan Dommer Ramadan Huseini Levino Jensen Sven Erik Eskeland Larsen
FSK: KJ
Alternative Fassungen: -
Laufzeit: 103
Wertung: 8.5 / 10
Links: IMDb OFDb
Milo (Zlatko Buric), der Boss der jugoslawischen Mafia Kopenhagens, ist im Stress. Er muss die Feier anlässlich des 25. Geburtstages seiner Tochter vorbereiten und ganz nebenbei stellt sich eine "Lieferung" als fehlerhaft raus: Statt Heroin wurden 10.000 Ecstasy-Pillen geliefert. Der Drogenbaron versucht nichtsdestotrotz die Pillen zu verkaufen, jedoch sieht er sich schnell vor einige Probleme gestellt. Jetzt ist er auf die Unterstützung seines ehemaligen Handlangers Radovan (Slavko Labovic) angewiesen.
Ok... ich habe auch Pusher 1 und 2 gesehen und finde die ganze "Riege" die sich um Pusher, In China Essen sie Hunde, Good Cop und Old men in New Cars geschart hat sehr geil. Diese Filme (Alle aus Dänemark) vereinen tiefschwarzen Humor mit Gewalt und wirkich guten Schauspielern.

Generell ähnelt Pusher 3 seinen Vorgängern was die Darstellung von Drogen und ihren Konsumenten so wie den Dealern angeht. Sie führen alle ein "ganz normales Leben" und immer wieder funkt ihnen halt ihr "Geschäft" dazwischen. Das ganze wechselt von Lustig zu Schockierend und wieder zurück.

Dabei geht es (Wie in vielen anderen Filmen die das Hauptthema "Drogen" haben) nicht um den Spass den man damit haben kann (Half Baked, Fear and Loathing in Las Vegas, Blow etc.) sondern es wird einfach nur gezeigt, wie die Personen damit versuchen zu Leben. Da der ganze Film Düster und "schmutzig" gehalten ist, kommt gar nicht erst das Gefühl auf, das man es den Protagonisten gleichtun will.

Keiner der Pusher-Teile schreckt vor der Darstellung von Gewalt zurück (Folter, Schlägerein und Tote en masse) aber der 3te Teil setzt dem ganzen die Krönung auf. Ich meine, das klingt evtl. so als würde ich den Film nur auf eine Szene beschränken aber, KACKE, die hats wirklich in sich.

Es geht dabei um das "Verschwinden" einer Leiche... und das wird so verdammt schonungslos dargestellt das ich wirklich vor dem TV hockte und mir dachte "Alter, das haste ja noch nie gesehen". Ich will nicht zuviel verraten, aber das ist wirklich eine der heftigsten Szenen die ich bisher in einem Film gesehen habe (Und ich hab schon einiges gesehen *g*)

Aber auch der Rest des Filmes weiss wirklich zu überzeugen. Vor allem Zlatko Buric als Milo ist ein absolutes Genie (Jedenfalls was seine Rolle in Pusher angeht). Der Film und auch "Milo" schwankt zwischen dem normalen Leben und dem totalen Wahnsinn, was wirklich sehr gut und glaubhaft rüberkommt.

Aber irgendwie lässt mich diese "Schlachtszene" nicht in Ruhe... während des ganzen Films denkt man sich nur, wie gut das ganze Umgesetzt ist und ist gespannt wie es mit der Handlung und den gut dargestellten Charakteren denn weitergeht, und dann kommt diese Stelle und haut einem mit voller Wucht in die Fresse.

Absolut grandioser Film, den ihr euch unbedingt anschauen solltet. Steht eigentlich in jeder Videothek zum ausleihen bereit... ungeschnitten.

Und natürlich werden da auch die beiden anderen Teile rumstehen, die man sich ziemlich gut alle hintereinander angucken kann!

Fazit: Mich hat lange nicht mehr ein Film so gefesselt. Von der Story her, den Charakteren und auch der Gewaltdarstellung! Schade das sowas nicht in die deutschen Kinos kommt!

// ZILLA

 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2018 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top