: Community

: Verein

: Action

: Schlachtbank

: Bandsuche

: Sonstiges

Festival - Party San Open Air
10.08.17, 00:00 - 12.08.17, 00:00
Flugplatz Obermehler
Markt 1
99994 Schlotheim
Deutschland


Hell is Open

Während andere Festivals den Mund voll nehmen müssen, wie toll und groß und brutal sie sind, trägt ein kleines, feines Festival den simplen Slogan „Hell is Open“. Und bietet damit den Zuschauern feinsten Black und Death Metal sowie eine gehörige Portion Grind.

Die Rede ist natürlich vom Party San Open Air, welches im Jahr 2017 bereits zum 23. Mal stattfindet. Zum 7ten Mal auf dem Flugplatz Obermehler des beschaulichen Schlotheim mitten in Thüringen. Nach diversen Schlamm Partys in Bad Berka hat sich der neue Platz mit asphaltierten Gehwegen und Drainage auf den Campingflächen mehr als bewiesen. Auch wenn ich ein wenig in Wehmut an die Flächen in bad Berka zurückdenken muss: Zitat von Alan von PRIMORDIAL : „ What a glorious setting for a festival, its fucking beautiful. „ Doch schwelgen wir nicht in der Vergangenheit, sondern schauen wir nach vorne.

Das Party San verfolgt schon immer die Tradition das Beste an Black und Death Metal aus dem Untergrund spielen zu lassen. Zwar verirren sich auch größere Namen wie KREATOR, IMMORTAL oder AMON AMARTH auf die Bühne, doch das Gros der Bands kommt aus dem extremen Untergrund. Und das ist auch absolut gut so. Seit Jahren steht das Party San und seine Besucher für eine Festival für die Musik. Es geht nicht um Besucherzahlen oder um Umsatz, es geht einzig und allein um die Musik. Auch Party Idioten in ‚lustigen‘ Kostümen sucht man hier vergebens.

Neben den ganzen Live Bands gibt es natürlich auch allerhand Stände, wo man sich mit neuestem Vinyl und CDs eindecken kann. Als erste seien hier die Jungs von Cudgel erwähnt, die im Vorfeld fleißig die Tickets für das Party San verkaufen. Zum Festival selber locken sie dann gern schonmal mit Sondereditionen wie Morgoths „God is Evil“ LP. Ein Besuch des Standes ist dringend anzuraten. Daneben gibt es natürlich die normalen Merch Stände für Klamotten, Pins, Patches und allem, was das Metal Herz so begehrt.

Für das kulinarische Wohl ist auch bestens gesorgt. Allen voran sei hier Hähnchen Krause erwähnt, der es Jahr für Jahr schafft, den Haxen und Hähnchen Hunger zu stillen (persönlicher Rekord: 13 Haxen in 4 Tagen). Daneben gibt es seit ein paar Jahren auch Pulled Pork oder die berühmte Pommesbude. Ein weiterer großer Vorteil ist das Frühstückszelt, welches bereits in den frühen Morgenstunden die Alkoholleichen mit neuen Kräften füttert. Ein umfangreiches Angebot, was kaum ein Wunsch offen lässt.

Doch zurück zur Musik. 2010, das letzte Mal in Bad Berka, hielt sich das Party San lange bedeckt um den Headliner. Recht spät wurde dann verkündet, dass niemand geringerer als AUTOPSY die Bühne in Bad Berka entern wird. Und 2017 finden die Herren ein weiteres Mal zum Party San. Die weiteren Großen auf dem Plakat sind MORBID ANGEL und ABBATH.

Nachdem die großen durch sind, kommenw ir aber zu den eigentlichen Highlights des Festivals:
VADER, die polnische Gewissheit der Zerstörung stehen abermals auf dem Billing. Wer sie je live erlebt hat, weiss dass Peter und Co absolut für die Bühne geboren wurden und eine unheimliche Live Präsenz haben. Auch die schwedische Panzer Division MARDUK gibt sich abermals die Ehre. AURA NOIR, VITAL REMAINS oder URFAUST ergänzen das Billing hervorragend.
Damit es nicht zu eintönig wird, sind im Billing auch andere Sparten zu finden. So gibt es mit INSOMNIUM eher etwas aus dem Bereich Melodic Death. MANTAR sorgen für eine gehörige Portion Doom und zeigen, dass man auch mit nur zwei Personen auf der Bühne ordentlich Stimmung erzeugen kann. INQUISITION knüpfen daran an und zeigen, ebenfalls als Duett, wo der Thrash/Black Hammer hängt.

Dies sind allerdings nur die Highlights der großen Bühne. Ein weiterer großer Pluspunkt des Party San ist die Schaffung der Zeltbühne. Während auf anderen Festivals einfach eine zweite Bühne gebaut wird, um noch mehr Bands spielen zu lassen und noch mehr Besucher anzulocken, verfolgt das Party San eine gezielte Strategie mit der Zeltbühne. Sie steht den Newcomern und Nachwuchsbands zur Verfügung. Sie bildet die perfekte Kulisse, so spielen alle Bands im Dunkel des Zeltes und haben gleiche Bedingungen. Im Zelt kommt fast schon Clubkonzert Atmosphäre auf. Ein Höhepunkt in diesem Jahr sind sicher ATOMWINTER. Newcomer ist bei den alten Herren sicher das falsche Wort. Aber gerade solche Bands lohnen den Blick auf die Zeltbühne zu werfen.


Das diesjährige Party San findet vom 10.8.-12.8. in Schlotheim Flugplatz Obermehler statt.
Tickets und alle Infos unter https://party-san.de/news/




Das komplette Billing:
ABBATH
ABSU
ATOMWINTER
AUTOPSY
AZARATH
BLOOD OF SEKLUSION
CANDLEMASS
CRYPTOPSY
DARKENED NOCTURN SLAUGHTERCULT
DAWN OF DISEASE
DEMILICH
DEMOLITION HAMMER
DESASTER
DEW SCENTED
GOD DETHRONED
GUT
HADES ALMIGHTY
HUMILIATION
INQUISITION
INSOMNIUM
KALMAH
KOSMOKRATOR
KRATER
KRINGA
LUCIFERICON
MANTAR
MARDUK
MERCILESS
MISTHYRMING
MORBID ANGEL
MOURNING BELOVETH
NAILED TO OBSCURITY
NECROPHOBIC
NIGHT DEMON
NILE
OVERKILL
PIGHEAD
POSSESSED
THE LURKING FEAR
UADA
ULTHA
URFAUST
VADER
VERHEERER
VIGILANCE
VITAL REMAINS
 ec

: Rezeption Collapse

© hotel666 2006-2017 - All rights reserved
designed by EyeSeeRed.com
top